Welche Unterlagen Sie für einen Sofortkredit benötigen

Für Sofortkredite ohne Zweckbindung sind vergleichsweise wenige Unterlagen erforderlich. Neben der Feststellung der Identität und dem unterschriebenen Darlehensvertrag müssen Kreditnehmer eine ausreichend dokumentierte Selbstauskunft erbringen.

Die Identität wird bei Online-Krediten in 99 Prozent der Fälle mittels Postident festgestellt. Zusammen mit den Antragsunterlagen wird dazu ein Coupon mit einem Code ausgedruckt. Der Coupon muss vom Kreditnehmer zusammen mit einem amtlichen Lichtbildausweis bei der Deutschen Post vorgelegt werden. Es muss in Gegenwert eines Post-Mitarbeiters eine Unterschrift geleistet werden.

Vollständiger Kreditantrag

Der Kreditantrag muss vollständig ausgefüllt und unterschrieben sein. Die Bearbeitungszeit verlängert sich spürbar, wenn unvollständige Angaben gemacht werden.

Vollständige Unterlgen beschleunigen die Auszahlungsgeschwindigkeit.

Keinesfalls ratsam ist es, die Schufa-Klausel im Vertrag durchzustreichen. Verlangt eine Bank (wie üblich) eine Schufa-Auskunft, führt deren Zurückweisung zur Ablehnung des Kreditantrages.

Bestätigung des Einkommens

Das in der Selbstauskunft angegebene Nettoeinkommen muss belegt werden.

Angestellte legen dafür die letzten zwei bis drei Gehaltsnachweise in einfacher Kopie vor. Einige Banken verlangen zusätzlich eine Kopie des Arbeitsvertrages oder eine schriftliche Bestätigung des Arbeitgebers darüber, dass das Anstellungsverhältnis unbefristet und ungekündigt ist.

Wichtig: Leistungen wie Kindergeld zählen nicht zum Nettoeinkommen und dürfen im Kreditantrag auch nicht als solches deklariert werden. Geschieht dies, kommt es zu einer Rückfrage durch die Bank, weil die Angaben in der Selbstauskunft nicht mit denen des Gehaltsnachweises übereinstimmen. Dadurch verzögert sich die Bearbeitungsdauer.

Selbständige müssen ihr Einkommen anhand von Bescheiden des Finanzamtes nachweisen. Üblicherweise werden die letzten zwei bis drei Einkommensteuerbescheide verlangt.

Zusätzlich verlangen viele Banken auch den letzten Vorauszahlungsbescheid sowie einen Nachweis über die letzte geleistete Vorauszahlung. Erforderlich ist darüber hinaus eine aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertung bis zum laufenden Monat.

Kontoauszüge

Selbständige und Angestellte müssen bei vielen Banken zusätzlich Kontoauszüge ihres Privatkontos vorlegen. Üblich sind Zeiträume von sechs Wochen bis drei Monaten. Banken prüfen anhand des Privatkontos dreierlei:

  1. Die Höhe der gewöhnlichen Ausgaben
  2. Eventuell andere laufende Kredite
  3. Mögliche Rücklastschriften mangels Deckung